Opferstock während der Ostermesse aufgebrochen.

50992453Am 12. April 2015 feiern die orthodoxen Christen auch bei uns ihr Osterfest. Diese Osterfeier wurde jedoch von drei alkoholisierten Männer gründlich gestört – eine Presseaussendung der Polizei Wien.

 

 

Als erstes wollte ein Trio laut Zeugenaussagen gegen 21:00 Uhr eine in der russisch-orthodoxen Kirche bei der Ungargasse aufgestellte Spendenbox stehlen. Dabei wurden sie vom Priester ertappt, am stehlen gehindert und gleich aus dem Gebäude verwiesen.
Gegen 22:00 Uhr betraten die drei Männer während der Messe erneut die Kirche und begaben sich zum Altar. Einer der drei brach mit roher Gewalt den dort verschweißten Opferstock auf, entnahm ca. 90 Euro an Bargeld und teilte das Geld sofort auf sich und seine Komplizen auf. Danach wollte das Trio die Kirche verlassen, die erzürnte Glaubensgemeinde hinderte sie jedoch daran.
Die drei alkoholisierten Männer (58, 50, 44) wurden um 22:45 Uhr festgenommen und befinden sich in Haft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.