Bezirkswappen 1030

bastelbogen.
Stilisiertes Wappen, geschaffen von R. Stadler

Das Bezirkswappen des dritten Wiener Gemeindebezirks Landstraße wurde 1892 durch Vereinigung der drei Vorstädtesiegel geschaffen.

In der linken oberen Hälfte ist auf grünem Boden die Gestalt des hlg. Nikolaus in Bischofsornat mit Heiligenschein, in der Rechten drei auf einem Buch aufgelegte goldene Kugeln tragend, mit denen er nach der Legende drei brave Töchter eines armen Mannes beschenkte, in der linken Hand hält er den goldenen Hirtenstab. Dieser Teil symbolisiert die ehemalige Vorstadt LANDSTRASSE, ehemals „Nikolausvorstadt“.

Bezirksteil Landstraße

Die Siedlung entstand unter der Bezeichnung Niklasvorstadt, nach dem dortigen Niklaskloster. Der Name ist bis ins Jahr 1200 zurückzuverfolgen. Der Name Landstraße leitet sich von der hier durchziehenden Römerstraße ab. „Landstrazz“ wurde erstmals 1302 urkundlich erwähnt.

w-landst
Vorstadt LANDSTRASSE

Bezirksteil Erdberg

Auf der rechten Seite sieht man zwei Erdbeerblüten an beblätterten Stielen aus grünem Boden wachsend und eine darüber schwebende rote Erdbeere mit grünem Stängel samt zwei Blättern. Diese Darstellung – eine Erinnerung an die hier ansässig gewesenen Gärtner – soll die Vorstadt ERDBERG symbolisieren, obwohl der Vorstadtname von der einst hier befindlich gewesenen Erdburg abzuleiten ist.

w-erdber
ERDBERG

Bezirksteil Weißgerber

Im unteren breiten Feld befinden sich zwei silberne Böcke über ein grünes Gebüsch gegeneinander aufspringend, womit an die Gerber in der Vorstadt  erinnert wird.

w-weissg
UNTER DEN WEISSGERBERN

 

Beschreibung des Bezirkswappens

Der Wappenschild besteht aus drei Teilen, die die Wappen der drei ehemaligen Vorstädte, die 1850 bzw. 1862 zum dritten Bezirk zusammengeschlossen wurden, zeigen.
Links steht die Gestalt des heiligen Nikolaus als Symbol der Vorstadt „Landstraße“, die ursprünglich „St. Nikolaus“ bzw. St. Nikolai genannt wurde.
Rechts finden wir zwei Erdbeerblüten und eine darüber schwebende Erdbeere. Diese Darstellung könnte daran erinnern, dass in „Erdberg“ viele Gärtner daheim waren. Der Name Erdberg wird aber von der Bezeichnung Erdburg abgeleitet (s. Bezirksgeschichte unten).
Im unteren Feld sehen wir zwei silberne Böcke über einem grünen Baum gegeneinander aufspringen, womit an die Gerber in der Vorstadt „Unter den Weißgerbern“ erinnert wird.

bezirk03
Das offizielle Wappen von Mag-Wien.at

neu wappen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

ki3.at – Verein für Kommunikation, Kunst und Kultur