Lange Nacht der Museen – lange Nacht im Polizeimuseum

Am Samstag, den 1. Oktober, hat das Polizeimuseum im Rahmen der Langen Nacht der Museen von 18 bis 23 Uhr geöffnet. Zu sehen sind Uniformen und Waffen aus den Anfängen der Polizei bis heu- te. Um 18 Uhr gibt die Polizeimusik Wien ein Platzkonzert.

Eintritt: 15 Euro.
Infos: langenacht.orf.at

Das Polizeimuseum Wien ist 1898 aus den Exponaten einer Polizei-Leistungsschau anlässlich des 50-jährigen Thronjubiläums Kaiser Franz Josephs entstanden. Anfangs in der (alten) Polizeidirektion am Schottenring untergebracht, übersiedelte es 1904 in das neue Amtsgebäude an der Roßauer Lände und ging im Krieg weitgehend zugrunde. 1965 wurde der Restbestand zeitgemäß ergänzt und in einem Saal in der Marokkanerkaserne neu aufgestellt. Die Präsentation zeigt anhand von Waffen, Uniformen, Dokumenten, Bildern und Schautafeln die Entwicklung der Wiener Polizei – Sicherheitswache seit ihrer Gründung 1869. Diese ist eng mit der Geschichte der Marokkanerkaserne (gegr. 1770) verknüpft, die seit 1921 bis heute die Polizeiausbildung beherbergt.

Marokkanergasse 4
1030 Wien

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.