Karikaturen mit oder über Gott? Dürfen „ja“, sinnvoll „naja“…

Ösipapa versus TürkenpapaAuch meine Wenigkeit probiert sich manchmal als Zeichner – Karikaturist wäre stark übertrieben.

 

 


 
Im Zuge der Terroranschläge in Frankreich hat ein Interview mit Silvan Wegmannon in der Schweizer Zeitung  mich nachdenklich gestimmt – würde auch ich, falls ich einen derartigen Gedankenblitz hätte, eine Mohammed-Karikatur zeichnen? 
 
Überlegen wir einmal, was es an guten Karikaturen und Witze über Gott, Jesus oder den Propheten gibt. All jene, die mir auf die schnelle einfallen, sind keine Karikaturen oder Witze über, sondern mit Gott, Jesus oder der gleichen.

Kleines Beispiel gefällig?

diese-karikatur-von-silvan-swen-wegmann-erschien-am-weihnachtstag-und-loeste-einige-heftige-reaktionen-aus-
Diese Karikatur von Silvan «Swen» Wegmann erschien am Weihnachtstag und löste einige heftige Reaktionen aus.

Der arme, aber sehr gläubige Franz Huber betet jeden Abend vor seinem Bett zu Gott: „Lieber Gott, bitte lass mich im Lotto gewinnen.“ 
Am nächsten Tag betet er wieder: „Herr, bitte mach, dass ich im Lotto gewinne.“
So geht das Tag für Tag. Nach einem Jahr betet Franz immer noch: „Lieber Gott, bitte lass mich auch einmal im Lotto gewinnen.“ 
Nichts passiert.
Franz Huber betet tapfer weiter, dann erhellt sich plötzlich der kleine Raum und eine tiefe, laute Stimme spricht zu ihm: „Lieber Franz, gib mir eine Chance, kauf dir endlich einen Lottoschein!
 
 
Hier wird keine Witz über Gott gemacht, nein wir witzeln über die Kleingläubigkeit der Menschen. Auch die Zeichnung von Silvan Wegmannon karikiert nicht Jesus, sondern unsere Kaufwut vor Weihnachten in der Figur des amerikanischen Coca-Cola-Weihnachtsmannes. 
 
Die andere Frage ist, ob ich Gott, Buddha, Allah oder das große Spaghettimonster zeichnen darf – ja, ich darf das hier in Österreich. Bis auf das Spaghettimonster fällt mir jedoch zu keiner Gottheit dazu etwas ein. 170845_105496499527325_2263946_oZu den, aus den Gottheiten resultierenden Religionen fällt mir schon mehr ein, nämlich, daß sie – sagen wir mal – sehr menscheln. Ein ausgezeichnetes Beispiel dazu von Gerhard Haderer. Auch hier wird an sich nicht die Religion angegriffen, sondern deren menschliche Ausführer. 
 
176790_119544194789222_8172920_oEin wenig spitzer ist folgender Cartoon – auch vom genialen Haderer – ich bin mir zwar sicher, das Jesus anders geantwortet hätte, doch es geht überhaupt nicht um die Person Jesu, sondern über die Unverfrorenheit eines KHG. 
 
Das heißt als Schlußfolgerung für mich – Witze über Gott „nein“, jedoch Witze, Zeichnungen und Satiren mit Gott „ja“ warum nicht, denn ich bin mir sicher, das Jesus ein lustiger Mensch war. Ob Mohammed dagegen auch Spaß kannte, kann ich nicht sagen, dafür kenn ich den Koran zu wenig.  

Noch ein Witzchen mit Gott gefällig?

Gott und der Samenerguss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.