Graupelschauer im Dritten

DSCN1449Aprilwetter vor dem 1030Wien-Büro.

 

 

 

 

Graupel ist eine Form von Niederschlag, bei dem Schneekristalle durch angefrorene Wassertröpfchen zu kleinen, bis zu 5 mm großen Kügelchen verklumpt werden. Bei Korngrößen mit einem Durchmesser von unter einem Millimeter spricht man auch von Griesel.

DSCN1451
Schlachthausgasse, Ecke Baumgasse

 

Unterschied zu Hagel

Graupelkörner sind im Vergleich zu Hagel deutlich kleiner und weisen lediglich einen maximalen Durchmesser von 1 bis 5 Millimeter auf. Ihre Dichte ist geringer als die von Hagelkörnern, weswegen sie schon aufgrund der damit größeren Oberfläche und zusätzlich noch der raueren Struktur langsamer fallen. Deshalb können sie auch kaum Schaden anrichten. Im Gegensatz zum Hagel fällt Graupel hauptsächlich im Winter bei Temperaturen um 0 °C.

Text: Wikipedia®

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.