Federico II – ein Top-Italiener im Dritten

Das Federico lI
Das Federico ll – ein Top-Italiener im Dritten

Auf Rete.at hat das Federico II ein paar hervorragenden Kritiken von Großteils sehr fachkundigen und von auch ki3.at geschätzten Rete-Testern. Daher bringen wir Euch hier nur eine kleine Beschreibung dieses Lokals, über die Qualität der Küche und die verschiedenen Speisen könnt ihr, wie immer auf rete.at nachlesen.

Das Federico II

Dieser kulinarische Geheimtipp ist vom Radetzkyplatz nur wenige Minuten zu Fuß entfernt – auch Parkplätze sind meist in unmittelbarer Lokalnähe zu finden.

Gastgarten
Der Gastgarten

Vor dem Lokal in der Unteren Weißgerberstraße/ Ecke Krieglergasse 14 befindet sich ein netter Gastgarten. Abgetrennt mit einem Holzzaun von der Straße und dieser mit Pflanzen verschönert. Große Sonnenschirme spenden genügend Schatten für die kleinen Klapptische welche mit Tischtüchern bedeckt waren. Aschenbecher stehen auf jeden Tisch.

Tische
Italienisches Ambiente

Über eine Stufe erreicht man das Nichtraucherlokal mit rotem Steinboden. Man befindet sich im sehr netten Schankraum. Vorherrschend sind Tische für zwei Personen, nett gedeckt mit rot/weißen Tischtüchern, jedoch liegen sie recht nah beieinander. Die dunklen Holzsessel sind gemütlich und eine Vielzahl an Bildern hängt herum inklusiver einem sehr großen Bild, auf dem eine Spaghetti essende Sophia Loren zu sehen ist.

Etwas abgetrennt befindet sich der Pizzaofen. Durch eine Glastür gelangt man noch in einen weiteren Raum. Vielleicht gab es früher eine Raucher-, Nichtrauchertrennung.

gedeck
in Rot-Weiß

Da die Karte zweisprachig, die Pizzen werden angeblich vom Chef zubereitet und die Wartezeit soll recht kurz sein. Auch noch zu erwähnen wäre, dass die Betreiberfamilie aus Foggia, der Hauptstadt Apuliens kommt.

Zwischen Schank und Kasse durch geht es zur den Toiletten – sauber, tadellos in Schuss gehalten, doch sehr kleinen Toilettenbereich. Als behindertenfreundlich können die Toiletten nicht bezeichnet werden, da, abgesehen von der Stufe, für einen Rollstuhl zu wenig Platz vorhanden ist.

Diese Beschreibung haben wir aus zwei verschieden Lokalkritiken auf Rete.at für Euch zusammengestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.