Aus grau mach bunt in 1030wien.

© GB*3/11, Die SchülerInnen waren mit Eifer bei der Sache!
© GB*3/11, Die SchülerInnen waren mit Eifer bei der Sache!

Seit Oktober 2015 stolzieren noch mehr bunte Fasane entlang der ÖBB Lärmschutzwand in der Oberen Bahngasse. Bereits das dritte Mal brachten SchülerInnen der WMS Kölblgasse in einer mehrtägigen Malaktion etwas mehr Farbe ins Fasanviertel. Unterstützung erhielten sie auch diesmal von GB*3/11, ÖBB und Bezirk.

Eine Idee mit Wirkung

Die Idee für dieses kreative Projekt wurde bei einem von der GB*3/11 organisierten Fasan Walk im Herbst 2013 „geboren“ – während des Spazierganges war den SchülerInnen der WMS Kölblgasse die beschmierte Lärmschutzwand an der Oberen Bahngasse negativ aufgefallen. Auch viele AnrainerInnen – das zeigten Gespräche mit der GB* – empfanden die Wände unschön und trist.

Die jungen Menschen waren sofort von der Idee begeistert, die Wandgestaltung selbst „in die Hand zu nehmen“.

Ein Projekt in Farbe

Organisatorische Hilfe und praktische Unterstützung gab’s von den GB*-MitarbeiterInnen. Diese kümmerten sich um die erforderlichen Bewilligungen bei den ÖBB sowie der Bezirksvorstehung. In einem Workshop mit den SchülerInnen wurde alles für die Bemalung vorbereitet sowie die Entwürfe angefertigt. Die Gestaltungsvorschläge fanden großen Anklang bei Bezirksvorsteher Erich Hohenberger und den Vertretern der ÖBB und der kreativen Umsetzung stand nichts mehr im Wege.

Fortsetzung erwünscht

Die Fasane, die seit Anfang Juni 2014 einen Teilbereich der ÖBB-Lärmschutzwand im Fasanviertel zieren, fanden soviel Anklang bei der Bevölkerung, dass 2015 zwei neuerliche Malaktionen mit den SchülerInnen der WMS Kölblgasse stattfanden.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Bunte Fasane „spazieren“ die Mauer entlang, bringen Farbe ins Viertel und machen den Straßenraum insgesamt attraktiver. Für die SchülerInnen bot das Projekt eine tolle Gelegenheit, ihr Lebensumfeld selbst mitzugestalten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>